Es ist vollbracht

Bis zum Ende meiner Selbstzweifel

Bis zum Ende meiner Selbstanklagen

Bis ans Ende meiner Sehnsucht

Du

In der Tiefe deiner Nacht umarmst du meine Dunkelheit und sagst:

Es ist vollbracht!

Deine Verlassenheit

Deine Liebe

Deine Leidenschaft

Ich

Bis ans Ende meiner Verzweiflung

durch die Tiefe deiner Nacht gehst du diesen Weg

und sagst:

Es ist vollbracht!

:::

Text zuerst erschienen in DieGemeinde 06-2021 „Aus lauter Passion“

Und ich?

Und ich:
Darf er mir die Füße waschen?

Und ich:
Kenne ich ihn,
wenn mich jemand fragt?

Und ich:
Bleibe ich?

Und ich:
Womit verrate ich ihn?

Und ich:
Wo bin ich.
wenn ihn alle verlassen?

Und ich:
Wer bin ich an diesem Abend?

:::

:::

Text zuerst erschienen in DieGemeinde 06-2021 „Aus lauter Passion“

heil sein

Er
sieht mich an,
sieht, was heil sein könnte,
streckt die Hand aus,
heilt.

Deine Augen haben mein
Heil gesehen,
gesehen, was in mir sein könnte,
gehofft, dass ich glaube,
gefühlt, was ich brauche,
geheilt, was zerbrochen ist.

:::

Bild und Text zuerst erschienen in DieGemeinde 06-2021 „Aus lauter Passion“