Es ist vollbracht

Bis zum Ende meiner Selbstzweifel

Bis zum Ende meiner Selbstanklagen

Bis ans Ende meiner Sehnsucht

Du

In der Tiefe deiner Nacht umarmst du meine Dunkelheit und sagst:

Es ist vollbracht!

Deine Verlassenheit

Deine Liebe

Deine Leidenschaft

Ich

Bis ans Ende meiner Verzweiflung

durch die Tiefe deiner Nacht gehst du diesen Weg

und sagst:

Es ist vollbracht!

:::

Text zuerst erschienen in DieGemeinde 06-2021 „Aus lauter Passion“

Woche 6 – Jeden Tag ein Haiku – Fastenzeit 2020

#36 Suchen. Bitten. Jetzt.
Finden. Empfangen. Was ich brauche.
Überrascht werden?

#37 Gutes Erwarten.
Von Gott und Menschen. Heute.
Ich glaube daran.

#38 Hoffnungszeichen sehn.
Mein Aber ist klein heute.
Froh in den Tag gehn.

#39 Der Himmel ist blau.
Sonnenstrahlen erleuchten
meinen Tag. Danke!

#40 Was ich sehe?
Sprießendes Grün, gelbe Blumen.
Hoffnung wächst in mir.

#41 Die Sonne geht auf.
Mein Aber hältst Du im Arm.
Montag beginnt jetzt.

#42 Eine Frage noch:
Wie lang ist der Weg zum Meer?
Ich sehne mich hin.

:::