unbekümmert

Nicht sorglos, sondern sorgenlos.

Nicht unbesorgt, sondern sorgenbefreit.

Nicht leichtgläubig, sondern Christusgläubig.

Nicht blauäugig, sondern mit Jesu Augen.

Nicht ahnungslos, sondern bedenkenlos.

Nicht arglos, sondern vertrauensvoll.

Nicht ohne Kummer, sondern unbekümmert.

:::

Erntedank-Abc

Apfelmarmelade mit Zimt schmeckt auf frischen
Brötchen am Besten in
Culitzsch.
Deutsche Einheit.
Essen im Überfluss.
Familienzeit und viele Feste.
Gehen, ging, gegangen – viele Kilometer.
Herbst ist Abschied vom Sommer.
Ich glaube immer noch an die Liebe.
Jackenliebe.
Kürbissuppe darf nicht fehlen.
Lieblingsmenschen am liebesten am
Meer
Nordsee aber lieber noch
Ostsee.
Pusteblumen im Gras.
Quasseln ohne Ende.
Rosenkohl.
Sehnsucht fühlen.
Schreibzeit und Schokolade.
Spannende Zeiten.
Stück für Stück. Immer einen Schritt weiter.
Tee und Taschentücher.
Urlaub.
Viel los.
Wiedersehen. Hoffentlich bald.
X-Mal von vorne anfangen.
Y – Immer mehr Mut zur Lücke haben.
Zelten, Zimt und Zuversicht.

:::

Das Versprechen!

Um den Regenbogen zu sehen,
muss ich mich bewegen.
Aufstehen, losgehen, das Haus verlassen.
Die Angst loslassen, dass der Himmel doch wieder nur grau ist.

Die Gummistiefel anziehen,
durch den Regen gehen,
bis die Sonne scheint.
Den Blick heben.

Wenn ich sitzen bleibe,
sehe ich nur Regen über Regen
auf meiner Seite.
Das Versprechen wartet
gegenüber.

:::

Foto: Doron W.