Woche 5 – Jeden Tag ein Haiku – Fastenzeit 2020

#29 Mein Gott. Mein Fels. Hilft.
Meine Seele ist still. Jetzt.
Gott ist meine Burg.
(nach Psalm 62)

#30 In mir ist Hoffnung.
Ich stehe auf festem Grund.
Ich werde ruhig.

#31 Vögel singen schon.
Blumen blühen und leuchten.
Meine Seele schweigt.

#32 Ich werfe mein Herz.
Mit allen Selbstzweifeln. Jetzt.
Gott, du fängst mich auf.

#33 Meine Wege hier,
Mein Herz lenkst du, wie den Wind.
Mein Fuß findet Raum.

#34 Mit Mut in den Tag.
Hoffen, dass ER dabei ist.
Draußen und drinnen.

#35 Jeden Morgen neu.
Der Himmel ist rosa und gold.
Deine Gnade bleibt.

:::

Jetzt gehts los

Wenn ich die Augen schließe, dann kann ich ihn sehen.
Ich sehe ihn am liebsten so, wie er mir im Garten begegnet ist – kurz nach seiner Auferstehung. Sein Blick, wie er mich ansah und sofort meinen Namen sagte, seine Hände mit den Wundmalen. So, möchte ich ihn in Erinnerung behalten.
Dieses Bild von ihm tröstet mich.
Es erinnert mich daran, dass ich zu ihm gehöre. Er kennt mich und nimmt mich an. Mich, als Frau mit meiner ganzen Geschichte. Ich gehöre zu ihm. Weiterlesen »