Dann …

Wenn die Gedanken zu Ende gedacht sind und es nichts mehr zu tun gibt. Wenn alle Bücher gelesen,
alle Bilder gepostet
und alles gesagt ist,
dann fahr ich zum Meer.


Ich schließe die Augen
und atme tief ein,
der Wind weht alles zur Seite,
nur hier will ich sein.
Ich grabe die Füße tief in den Sand,
hier endet die Wand aus Gedanken und Sorgen.
Hier müssen sie warten, die Fragen
an Morgen. 

Die Wellen rauschen und ich spüre, das hab ich vermisst.
Warum muss ich immer so lange warten?
Bis die Gedanken zu Ende gedacht sind und es nichts mehr zu tun gibt?
Bis alle Bücher gelesen und
alle Bilder gepostet?
Warum kann ich nicht mitten
in all dem Alltag einfach alles loslassen
und Meer sehen?

:::