Ich glaube an Dich

Ich halte dich,
wenn du fast untergehst zwischen Arbeit und all dem Schönen.

Ich sehe dich,
wenn du dich unsichtbar fühlst.

Ich glaube an dich,
wenn deine Sehnsucht nach Meer unerreichbar scheint.

Ich gehe mit dir durch all das hindurch
und halte dein Herz in den Kurven ganz fest.

Und dein „Aber“ nehme ich ganz leise in den Arm.

:::

Sofort danach drängte Jesus die Jünger, in das Boot zu steigen.
Sie sollten an die andere Seite des Sees vorausfahren.
Er selbst wollte inzwischen die Volksmenge verabschieden.
Nachdem er die Volksmenge verabschiedet hatte,
stieg er auf einen Berg,
um in der Einsamkeit zu beten.Weiterlesen »

neuanfang

Die Türen sind verschlossen. Wir haben uns versteckt.
Alle sitzen da und starren vor sich hin. An Schlaf ist sowieso nicht zu denken.
Aber ich muss hier raus.
Raus aus dieser Enge. Raus aus dieser Hoffnungslosigkeit.
Ich gehe in den Garten, zum Grab. Hier kann ich ihm wenigstens nahe sein.
Irgendetwas muss ich doch tun können.Weiterlesen »